Freitag, 5. Oktober 2012

Gegensätze

eine weitere Färbereihe.

mich wundert selbst, warum mich plötzlich diese dunklen Töne anziehen.
selbst schwarzer Stickfaden scheint momentan eine Option zu sein.
und ich besitze nicht einmal schwarzen Stickfaden.

eigentlich wollte ich eine Farbe für eine neue Tasche finden.
jetzt interessieren mich diese Stoffstücke im Zusammenspiel:
Gegensätze, Abstufungen, Übergänge.
Ausfransendes.
Auflösendes.
Zusammengehalten durch robuste, schwarze, feste Stickstiche.
macht das Sinn?

vielleicht liegt es an der Dunkelheit draußen.
gestern wurde daraus ein heftiger Regenguß, der die Straße überflutete.
danach wurde es heller.
oder das Gefühl einer Erkältung.
inklusive Nackenschmerzen und ständiger Müdigkeit.
oder die Löcher in meinem Gaumen, die ich nicht vergessen kann.

dabei habe ich auch mein Tischdeckchen fertig bekommen:
ich habe an meine Decke gedacht,
und mich für einen Stoff entschieden,
der relativ prominent darin vorkommt.
irgendwann werden sie dann nebeneinander liegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen