Sonntag, 1. April 2012

Der Lappen aufgespannt im Rahmen

und mit den ersten Stichen angefangen.
Ich habe nicht wirklich einen Plan,
eher Lust zum Ausprobieren.
Mal sehen, wohin es führt.
Zuerst werde ich weiter mit Ajourstichen arbeiten:
der feine Stoff lässt sie unpassend und mühsam erscheinen.
Die entstehende Brüchigkeit passt aber wiederum sehr gut.
Das kleine Stück dort oben macht ca. 3,5 cm aus.

Ein buchstäbliches Highlight war die Entdeckung
meiner Klemmlupe mit Beleuchtung.
Plötzlich konnte ich tatsächlich die einzelnen Fäden sehen!
Mit Ajourstickerei habe ich seit fast 2 Jahren nicht mehr gearbeitet. Sie hat etwas sehr einengendes, wenn man sie traditionell zur Mustergebung verwendet. Andererseits gefällt mir die Arbeit der Stiche und die tatsächliche Veränderung des Stoffes an sich, so wie ich sie jetzt benutze. Ich bin sehr gespannt, wie die Struktur des Tuchs sich tatsächlich dadurch verändert haben wird, wenn ich es aus dem Rahmen nehme.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen